Kolpingwerk Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Arbeit & Soziales

Thema Arbeit und Soziales
Foto: Sven Veith

Beim Diözesanverband gibt es derzeit verschiedene Aktivitäten zur Ausbildung und Förderung junger Menschen.

Ausbildungsplatz in der Geschäftsstelle

Mit Larissa Reichert wird im Diözesanverband bereits die sechste Kauffrau für Bürokommunikation ausgebildet. Viele haben sie schon am Telefon im Diözesanbüro oder bei der Diözesanversammlung kennengelernt. Kolping leistet hier einen besonderen Beitrag für den Ausbildungsmarkt, da in der kleinen Geschäftsstelle ein Ausbildungsplatz besonders herausfordert.

Miteinander der Generationen

Im Rahmen dieses Schwerpunktthemas sind auch Maßnahmen angedacht, die jungen Menschen in Ihrer Entwicklung helfen können. Das Thema Patenschaften bietet zahlreiche Ansatzpunkte. Die Kolpingsfamilie Donzdorf bietet bereits Ausbildungspatenschaften von SeniorInnen, mit denen jungen Menschen für die Ausbildung fit gemacht werden. Diese Idee kann Kreise ziehen. Angedacht sind weitere Ideen wie Lesepatenschaften oder Aktivitäten im Rahmen der Gesamtschulen.

Jugend-Ausbildung-Beruf-Arbeitslosigkeit (JABA)

Die Spendenaktion JABA-Jugend-Ausbildung-Beruf-Arbeitslosigkeit läuft parallel zu der Arbeit für das Kolpingwerk in Paraguay. Es erscheint dem Diözesanverband wichtig, den Förderbedarf nicht nur in Übersee zu sehen, sondern auch vor der eigenen Haustüre. Vielleicht kann die eine oder andere Kolpingsfamilie in diesem Feld auch einen neuen Schwerpunkt ihrer Arbeit sehen.

Damit eine verlässliche und qualitative Arbeit möglich ist, freut sich der Diözesanverband über finanzielle Unterstützung:

Spendenkonto:
Spenden bitte mit dem Stichwort JABA auf das Konto des Kolpingwerks Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart bei der LBBW, IBAN: DE87 6005 0101 0002 0174 48, BIC: SOLADEST600

Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen – ACA

Als Diözesanverband ist uns die Sozialpolitik ein ständiger Gestaltungsauftrag, der sich an den Grundprinzipien der Solidarität und des Gemeinwohls orientiert. Über die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmer-Organisationen in Baden-Württemberg (ACA) haben unsere Vertreter in den Selbstverwaltungsorganen der Sozialversicherungsträger Mitspracherecht. Wir haben flächendeckend ehrenamtliche Versichertenberater (Kontaktdaten finden Sie übrigens unter "Downloads").

„Im Namen des Volkes“

Wenn Gerichte der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit in vollständiger Besetzung tätig werden, geschieht dies unter Beteiligung ehrenamtlicher Richter. Ein ehrenamtlicher Richter wirkt aktiv an der Rechtssprechung mit, kann Fragen an die Prozessparteien sowie an Zeugen stellen. Ein ehrenamtlicher Richter ist einem Berufsrichter gleichgestellt und hat das gleiche Stimmrecht. Ehrenamtlicher Richter mit Erfahrung im Arbeitsleben sind gefragt. Das Kolpingwerk kann ehrenamtlicher Richter aus seinen Reihen vorschlagen.

zu den Internetseiten der ACA Baden-Württemberg

Kolping-Bildungswerk

Das Kolping-Bildungswerk Württemberg ist mit durchschnittlich 2.000 Teilnehmern pro Monat ein bedeutender Anbieter im Bereich der Aus- und Weiterbildung in Baden-Württemberg.

Was vor mehr als vierzig Jahren mit einigen nebenamtlich Tätigen begann, hat sich zu einem modernen und leistungsfähigen Bildungsunternehmen mit fast zweihundert angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt. In zwölf Bildungszentren und sechs weiteren Standorten in Baden-Württemberg bieten erfahrene und qualifizierte Lehrkräfte umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten an - vom zweiten Bildungsweg über berufsbezogene Sozialarbeit und Ausbildungen im dualen System bis hin zum Bereich allgemeine und berufliche Weiterbildung.

zu den Internetseiten des Kolping-Bildungswerks Württemberg