Kolpingwerk Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Christliche Werte haben auch weiterhin eine Stimme

„Dreifach christlich. Einfach menschlich.“ Unter diesem Motto waren die drei Verbände KAB, Kolping und BVEA, die in der ACA vereint sind, zur Sozialwahl 2017 angetreten. Die Ergebnisse stehen fest.

Joachim Kühner, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) in Baden-Württemberg, sagt zum Ausgang der Wahl: „Bei der Sozialwahl 2017 haben die Versicherten entschieden, dass in unseren Sozialversicherungen christliche Werte auch weiterhin eine Stimme haben. Damit haben wir als ACA auch über das Jahr 2017 hinaus die Möglichkeit Menschen konkret zu unterstützen.“ Auch Kolpinggeschwister sind ehrenamtlich in den Selbstverwaltungsgremien  der Sozialversicherungen tätig.  

Die ACA stellt in folgenden regionalen Sozialversicherungsträgern Vertreterinnen und Vertreter.

AOK Baden-Württemberg: Dem Verwaltungsrat gehören als ordentliche Mitglieder, Maria Sinz (Aalen) und Otto Meier (Meißenheim) an. Als stellvertretende Mitglieder im Verwaltungsrat engagieren sich Martin Dworak, (Kolpingsfamilie Eislingen), Uwe Terhorst (Hockenheim) und Gisela Horn (Külsheim).

Aus unserem Kolping-Diözesanverband sind außerdem Monika Kolb (Wangen), Andreas Schäfer (Zwiefalten) und Martin Dworak (Eislingen) zu AOK-Bezirksbeiräten gewählt.

 Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg: Hier vertreten die ACA im Vorstand: Friedrich Schwarz (Bassenreute) und Bernhard Renz (Gaggenau) als ordentliche Mitglieder. Stellvertretende Mitglieder sind: Joachim Kühner (Oberstenfeld)  und Margit Zeyer (Waldbronn).

In den Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Baden Württemberg wurden Karin Heidrich (Ludwigsburg) und Peter Klement (Freudenberg) gewählt. Stellvertretende Mitglieder im Vorstand sind Clemens Colli (Niedereschach) und Volker Schwab (Karlsruhe).

Unfallkasse Baden-Württemberg: Der Vertreterversammlung gehört Sven Schymura (Flein) als ordentliches Mitglied an. Sein Stellvertreter ist Gerhard Waschler (Blaustein).

 Von den überregionalen Sozialversicherungsträgern gibt es folgende Wahlergebnisse zu vermelden:

Bei der Deutschen Rentenversicherung Bund konnten wir das Ergebnis aus 2011 leicht verbessern und sind wieder mit einem Sitz (5,43 Prozent) in der Vertreterversammlung dabei.

Obwohl wir 2017 rund 30.000 mehr Stimmen gesammelt haben als 2011, sind wir im Verwaltungsrat der Techniker Krankenkasse vorerst nicht mehr vertreten.

Erfreulich ist dafür das Ergebnis bei der DAK-Gesundheit: Obwohl sich das prozentuale Ergebnis leicht verschlechtert hat, können wir hier in Zukunft wieder zwei Sitze für uns reklamieren.

Auch bei folgenden Versicherungsträgern stellt die ACA Selbstverwalter.

  • ikk classic
  • BIG direkt gesund
  • Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
  • Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
  • Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)
  • Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

Die Ergebnisse der überregionalen Versicherungsträger gibt es hier.

Nicht vergessen: Barmer-Mitglieder wählen bis zum 4.10.2017

26.07.2017 Rubrik: Diözesanverband