Kolpingwerk Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Neues in Deutschland erleben

Maria Alexandra González Almiron

Maria Alexandra González Almiron aus Paraguay kommt zum Bundesfreiwilligendienst in die Sammelzentrale Laupheim. Im Oktober fängt sie an. Hier stellt sie sich schon mal vor.

Ich heiße Maria Alexandra González Almiron und ich bin 20 Jahre alt. Ich lebe in Paraguay in der Stadt Isla Aranda im Stadtteil Limpio. Ich studiere Marktwirktschaft (Marketing) im 3. Jahr. Ich komme aus bescheidenen Verhältnissen, meine Eltern sind aber beide sehr fleißig und dank ihnen, bin ich, wer ich bin. Mein tägliches Leben umfasst studieren, arbeiten und Zeit mit meiner Familie verbringen, außerdem treffe ich mich mit Freunden und der Kolpingjugend.

Die Erwartungen, die ich habe: Ich möchte es gerne zu etwas bringen im Leben und mein Ziel als Kolpingmitglied ist, dass Kolping in ganz Paraguay bekannt wird. Seit zwei Jahren bin ich die Vorsitzende der Kolpinggruppe Limpio. Ich bin sehr stolz darauf zu dieser Gruppe zu gehören, die in der letzten Zeit folgende Projekte durchgeführt hat:

Umweltschutzprojekt: Mit der Gruppe haben wir 10 Mülleimer aus recycelten Eimern in unserem Stadtteil aufgehängt. Das nächste Projekt war eine Kleider- und Lebensmittelsammlung zugunsten der Menschen, die von den Überschwemmungen betroffen waren. Die verschiedenen Sammlungen haben wir in der Gemeinde San José durchgeführt, aber auch in unserer Gemeinde.

Dies sind ein paar von mehreren Projekten, die wir sowohl mit der Jugend- als auch mit der Erwachsenengruppe durchgeführt haben. Ich bin sehr stolz Teil dieser Gruppe zu sein und ich freue mich, nach Deutschland zu reisen.

Maria Alexandra González Almiron

08.08.2017 Rubrik: Diözesanverband