Kolpingwerk Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Kolpinghaus Bad Cannstatt - eine große Baustelle

Eingangsbereich, großer Saal und Innenhof sind fast nicht wiederzuerkennen.  Bilder: DVRS

Eingangsbereich, großer Saal und Innenhof sind fast nicht wiederzuerkennen. Bilder: DVRS

Die markanten Räume und Orte des Hauses, die wir alle kennen, Eingangsbereich, großer Saal und Innenhof, sind kaum wiederzuerkennen.

Aber schon jetzt ist zu erahnen, dass das Kolpinghaus Bad Cannstatt heller, großzügiger und moderner gestaltet wird.

Leider konnten wir unseren ursprünglichen Sanierungszeitplan nicht einhalten. Von Planerseite wird aktuell mit einer Bauzeitverzögerung von circa einem Jahr gerechnet. Im Zuge der Baugenehmigung führten zusätzliche Auflagen beim Brandschutzkonzept zu einem erheblichen Mehraufwand.

Es waren Betonsanierungsmaßnahmen der Decken erforderlich und es musste flächendeckend Brandschutzputz aufgetragen werden. Dies hat die Baukosten auf 15,7 Millionen Euro erhöht.

Zwischenzeitlich wurde auch mit dem Innenausbau begonnen. Der Arbeitsschwerpunkt liegt nun im Trockenbau und in der Montage der technischen Installationen: Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektrik. Ein neuer Aufzug wird aktuell im Innenhof installiert und die Fassadenarbeiten werden weiter vorangetrieben.

Wenn ihr den Bau unterstützen wollt, freuen wir uns über eure Solidarität für dieses ganz konkrete Kolpingprojekt, ausgedrückt durch eine Spende auf folgendes Konto:

Baden-Württembergische Bank

Konto Nr. 201 74 48

BLZ 600 50 101

IBAN DE87 6005 0101 0002 0174 48

BIC SOLADEST600

28.11.2017 Rubrik: Diözesanverband