Kolpingwerk Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

73 Paar Schuhe gesammelt

Die Vorsitzende Christiane Raidt mit den gesammelten Schuhen aus Tuttlingen. Bild: Benedikt Buggle

Die Vorsitzende Christiane Raidt mit den gesammelten Schuhen aus Tuttlingen. Bild: Benedikt Buggle

Die Kolpingsfamilie Tuttlingen hat sich an der Aktion des Kolpingwerkes Deutschland "Mein Schuh tut gut beteiligt.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr – deutschlandweit wurden 238.940 Paar Schuhe gesammelt, darunter sogar ein Paar von Papst em. Benedikt XVI. – hat sich die Tuttlinger Kolpingsfamilie in diesem Jahr an der abermals durchgeführten Schuhsammelaktion „Mein Schuh tut gut“ zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung beteiligt. Ziel der Stiftung ist zum Beispiel die Förderung von Berufsbildungszentren, von Jugendaustausch und internationalen Begegnungen, Sozialprojekten und religiöser Bildung.

 Bei den zurückliegenden Veranstaltungen der Kolpingsfamilie Tuttlingen – dem adventlichen Bastelabend, dem Kolping-Gedenktag und der Frühschicht – waren Kartons bereitgestellt worden, in die jeder Veranstaltungsbesucher nicht mehr gebrauchte Schuhe ablegen konnte.

Die Kolpingsfamilien-Vorsitzende Christiane Raidt konnte die Aktion nun beenden und 73 Paar Schuhe dem Kolpingwerk Deutschland zusenden. „Es freut mich, dass wir mit dem Beitrag unserer Mitglieder etwas Gutes tun konnten.“ Jeder habe Schuhe im Keller, die nicht mehr getragen werden. Mit der Beteiligung an der Aktion „Mein Schuh tut gut“ habe man nun dafür gesorgt, dass „Schusters Rappen“ weiterbenutzt werden können.

Wer mehr über die Kolpingsfamilie Tuttlingen und die vielfältigen Aktivitäten wissen möchte, findet jederzeit aktuelle Informationen unter www.kolping-tut.de oder unter www.facebook.com/kolpingsfamilietuttlingen.

 Benedikt Buggle

 

Bildunterschrift:

Vorsitzende Christiane Raidt mit den gesammelten Schuhen aus Tuttlingen

10.01.2018 Rubrik: Bezirke und Kolpingsfamilien Nachrichten