Ein Tag voller Impressionen

Gruppenbild im Altarraum der Wallfahrtskirche „Zur Schmerzhaften Muttergottes“ in Heiligenbronn. Bild: Benedikt Buggle

Der Ausflug der Kolpingsfamilie Tuttluingen führte zur Wallfahrtskirche Heiligenbronn im Schwarzwald und zum Erdbeerfest in der Ortenau in Oberkirch.

Der diesjährige Jahresausflug der Kolpingsfamilie Tuttlingen  führte zunächst nach Waldachtal-Heiligenbronn. Dort wurde die Wallfahrtskirche „Zur Schmerzhaften Muttergottes“ besichtigt. Der „Heilige Bronnen“ ist seit 660 Jahren als Heilspender für Leib und Seele bekannt. Überaus beeindruckt zeigten sich die knapp 30 Ausflugsteilnehmer ob der 260 Jahre alten Barock-Kirche, die über der Quelle gebaut ist. Das Gnadenbild mit der Schmerzhaften Muttergottes und die Pieta sind überaus kunstvoll gestaltet.

Von Heiligenbronn ging die Fahrt weiter nach Oberkirch. Auf dem dortigen Erdbeerfest genoss man das herrliche Frühsommerwetter und ließ sich die leckeren Früchte – sozusagen direkt am Ort der Entstehung – schmecken. Den Abschluss bildete eine Weinprobe in der Genossenschaft „Oberkircher Winzer“.

Ein Tag voller Impressionen - so bleibt der diesjährige Jahresausflug sicher lange in guter Erinnerung.

Alle Veranstaltungen werden auch über die Tagespresse angekündigt. Wer mehr über die Kolpingsfamilie Tuttlingen und die vielfältigen Aktivitäten wissen möchte, findet jederzeit aktuelle Informationen unter www.kolping-tut.de oder unter www.facebook.com/kolpingsfamilietuttlingen.