Nachahmen empfohlen - gemeinsam durch die Krise

Hier findet ihr Anregungen aus unseren Kolpingsfamilien, wie man in Zeiten von Corona Abstand halten und dennoch miteinander in Kontakt bleiben kann.

Wenn auch ihr eure Ideen und Erfahrungen mit anderen teilen wollt, schreibt uns eine E-Mail zur Ergänzung dieser Liste

Kontakt halten trotz Sicherheitsabstand:

  • Soziale Medien wie facebook, Twitter, whatsapp aber auch die eigene Homepage können wir nun gut nutzen, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Diese Möglichkeit nutzen viele Kolpingsfamilien.
  • Die Kolpingsfamilie Ergenzingen hat auch an Kolpinggeschwister gedacht, die nicht online sein können oder krank sind. Sie haben eine aufmunternde Karte in den Briefkasten bekommen. 
  • Die Mitteilungsblätter der Kommunen und Kirchengemeinden können nun auch dazu dienen, Kolpinggeschwister auf dem Laufenden zu halten und durch die Krise zu begleiten.
  • Auch wenn es keine Termine zu vermelden gibt weil alle Veranstaltungen abgesagt sind. Das Mitteilungsblatt von Kolpingsfamilien kann  Unterstützung beim Daheimbleiben und interessanten Lesestoff anbieten.
  • Die Kolpingsfamilie Ergenzingen stellt allen Mitgliedern ein Oster-Tütchen mit einem Brief, einem Teelicht und einem Osterei an die Tür.

Praktisch helfen und engagieren:

  • Man kann bei der Nachbarschaftshilfe fragen, ob Hilfe benötigt wird. Das plant die Kolpingsfamilie Ergenzingen.
  • Bei der Kolpingsfamilie Laupheim kann, wer Hilfe und Unterstützung braucht, sich bei der Vorsitzenden melden.

Gemeinsam beten

  • Diözesanpräses Walter Humm betet jeden Abend, von 20 bis 20.30 Uhr vor dem ausgesetzten Allerheiligsten in der Kolpinghauskapelle Stuttgart Zentral um Kraft, Zuversicht und Gottvertrauen in schwierigen Zeiten. Er lädt ein, von Zuhause aus mitzubeten. Wer ein persönliches Anliegen hat, das ins Gebet mitaufgenommen werden soll, kann eine E-Mail an Walter Humm sende
  • Die Geistliche Leiterin der Kolpingsfamilie Ergenzingen, Claudia Hofrichter schreibt regelmäßig kurze Impulse, die sie als geistliche Leiterin des Diözesanverbandes hier gerne allen zur Verfügung stellt.

Gegen die Langeweile zuhause - Kolping daheim

  • Der junge Familienkreis der Kolpingsfamilie Neckarsulm lädt am Samstag, 6. April, seine Mitglieder zum DAHEIM-BASTEL- NACHMITTAG ein. Alle, die mitmachen wollen, können sich melden und erhalten dann für jedes teilnehmende Kind ein kleines Bastelpaket. Das kann jeder zuhause basteln. Ab 16.30 Uhr können die Bastelteilnehmer ein Foto oder Video des gemeinsamen Bastelnachmittags in der Whatsapp-Gruppe einstellen und das Bastelergebnis präsentieren.Katharina Scharpff berichtet, dass sich schon 18 Familien mit 35 Kindern angemeldet haben. Sonst seien es nur 10-15 Familien.